Welche Gemeinsamkeiten haben KitchenAid Cook Processor Artisan und Thermomix TM 6?

Die Gemeinsamkeiten zwischen dem KitchenAid Cook Processor Artisan und dem Thermomix TM 6 sind relativ schnell abgehandelt. Beide lassen sich – auch ohne Bedienungsanleitung – recht einfach handhaben. Zudem arbeiten beide Geräte recht zügig, so dass eine Mahlzeit nach kurzer Zubereitungsdauer serviert werden kann. Außerdem liegen den Geräten jeweils ein Kochbuch bei und auch können bei beiden Einstellungen per Hand vorgenommen werden, um vorgegebene Rezepte nach Belieben abzuwandeln oder aus selbst einige zu kreieren. Mit beiden Geräten ist daher Kreativität und Vielfalt in der Küche gegeben.

 

Ähnliche Funktionen

Auch in den Funktionen bestehen nicht so viele Unterschiede. Sowohl der Cook Processor als auch der Thermomix können braten (über diese Fähigkeit verfügte der der TM 5 noch nicht), dampfgaren, emulgieren, kneten, mixen, pürieren, schlagen, vermischen, zerkleinern und kochen. Doch hier beginnen auch bereits die Unterschiede. Der Thermomix bietet zudem noch die Funktionen Karamellisieren, Fermentieren, Slow-Cooking, Wiegen, Andicken, Reis kochen und Mahlen an.

Worin unterscheiden sich Cook Processor Artisan und Thermomix noch?

Schon der erste Blick verrät einen offensichtlichen Unterschied: Die Optik der beiden Küchenmaschinen variiert. Während der Thermomix vom Design her eher an eine nicht allzu weit entfernte Zukunft denken lässt, kommt der Cook Processor in einem Retro-Look daher. Im Gegensatz zum Kunststoffgehäuse des Thermomix, liegt beim Gerät von KitchenAid ein robustes und aus Spritzgussmetall hergestelltes Gehäuse vor. Hinzu kommt, dass der Cook Processor in sechs verschiedenen Farbvarianten erhältlich ist. Neben zwei Rottönen ist das Modell auch in creme- und silberfarbener Ausführung erhältlich und natürlich auch in Schwarz.

Unterschiedliche Menüführung

Das unterschiedliche Design spiegelt sich auch in der Anzeige des Menüs wider. Während der Nutzer mithilfe eines bunten Touchscreens durch die Rezepte und Anweisungen geführt wird (inklusive Guided Cooking), ist das Display des Cook Processors eher minimalistisch gehalten. Rezepte sind hier im Gegensatz zum TM 6 nicht im Gerät selbst auf einem Chip gespeichert, sondern können mittels App bedient werden. Doch trotz dieses Unterschiedes ist die Bedienung beider Geräte ziemlich intuitiv.

Thermomix zieht in Sachen Temperatur nach

Bei der Temperatur hat der TM 6 den Cook Processor mittlerweile überholt. Beim Vorgängermodell TM 5 lag die Grenze bei 12 Grad Celsius, während das Gerät von KitchenAid auf 140 Grad Celsius kommt. Bereits bei dieser Temperatur können Röstaromen erzielt werden. Doch mit dem TM 6 hat Vorwerk nachgerüstet, denn dieser erreicht derzeit 160 Grad Celsius.

Der Cook Processor Artisan ist ein Schwergewicht, leistet jedoch auch mehr

Weitere Unterschiede liegen bei den Abmessungen der Geräte vor sowie in der Leistung und bezogen auf das Gewicht. Letzteres liegt beim TM 6 bei 7,95 Kilogramm, wohingegen der Cook Processor 10,14 Kilogramm auf die Waage bringt. Das höhere Gewicht liegt nicht nur am massiven Metallgehäuse der Küchenmaschine von KitchenAid, sondern auch an ihrer Größe. Während der TM 6 nämlich Maße von 34,1 cm x 32,6 cm x 32,6 cm aufweist, kommt der Cook Processor auf die Maße 41,1 x 31,4 x 34,2 cm. Dementsprechend ist jedoch auch die Füllmenge mit 2,5 Litern beim Cook Processor höher als die des TM6 (2,2 Liter). Neben dem höheren Fassungsvermögen birgt der Cook Processor auch eine etwas stärkere Leistung. Dessen maximale Gesamtleistung liegt nämlich bei 1.550 Watt, wohingegen der TM 6 auf 1.500 Watt kommt.

Der Preisunterschied kann sich sehen lassen

Auch im Preis unterscheiden die beiden Geräte sich. Während der Thermomix TM 6 zurzeit bei einem Preis von stolzen 1.359 Euro liegt, kann man den Cook Processor Artisian aktuell bereits für knapp 850 Euro auf Amazon erstehen. Hierzu muss allerdings gesagt werden, dass der Preis des Cook Processor Artisian mit der Farbe variiert. Das silberne Modell beispielsweise kostet 1.029 Euro.

Fazit

Beide Geräte haben ihre eigenen Vorzüge. Einerseits ist der Thermomix durch die integrierte Waage und den Touchscreen etwas bedienerfreundlicher und hinzu kommen beim TM 6 noch einige weitere Funktionen, welche der Cook Processor Artisian von KitchenAid nicht aufweist. Zudem wurde die maximale Temperatur zur Zubereitung von Speisen von Vorwerk angehoben, so dass der TM 6 eine um 40 Grad Celsius höherer Temperaturgrenze aufweist als sein Vorgänger und damit auch 20 Grad Celsius mehr als der aktuelle Cook Processor Artisian. Allerdings hat die Maschine von KitchenAid ein großzügigeres Fassungsvermögen und eine höhere Leistung sowie ein breiteres Modellspektrum in Bezug auf die Farbe. Nicht zu vergessen ist der Preisunterschied. Denn der Cook Processor Artisian liegt in einem etwas erschwinglicherem Bereich. Sowohl der Thermomix als auch der Cook Processor Artisian nehmen dem Nutzer einige Schritte in der Küche ab. Welche der beiden Küchenmaschinen nun zum persönlichen Favoriten wird, liegt letztendlich beim Kunden selbst.


Cook Processor Artisan 5 kcf0104...

» Hier bei Amazon kaufen