Der Hersteller Sana ist dank seiner Zusammenarbeit mit renommierten Herstellern (etwa Hurom oder Omega) mittlerweile ein Spezialist auf dem Gebiet der Entsafter. Das Vorgängermodell des EUJ-828 entstand noch in Zusammenarbeit mit Omega. Das aktuelle Modell ist allerdings das alleinige Produkt von Sana. Aufgrund seines Produktionsschwerpunktes kann Sana Slow Juicer mit einer besonders hohen Saftausbeute anbieten. Sanas Entsafter zeichnen sich allerdings auch durch ihre Langlebigkeit aus, welche auf die hochqualitativen Materialien zurückzuführen ist.

Technische Daten

Das Modell Sana Juicer EUJ-828 stellt Saft mithilfe einer vertikal eingesetzte Pressschnecke her. Der Einfüllschacht weist Maße von 4,6 cm x 3,4 cm auf. Das Gerät selbst ist 42,9 cm hoch, 25,2 cm breit und 21,1 cm tief, wobei die Safttrommel über eine Kapazität von 450 Milliliter verfügt. Damit kommt der EUJ-828 auf ein Nettogewicht von 6,5 Kilogramm.

Die besonders schonende Saftherstellung wird durch eine maximale Umdrehungszahl von 43 Umdrehungen pro Minute ermöglicht und zwar bei einer Leistung von 150 Watt.

Ausstattung und Materialien

 

Was erhält der Kunde alles bei der Bestellung dieses Entsafters? In der Lieferung enthalten sind neben der obligatorischen Bedienungsanleitung eine Vielzahl von Komponenten. Der Entsafter selbst besteht aus einem Motorblock mit Netzkabel, der Safttrommel, einer Pressschnecke, einem Wischblätterrahmen mit zwei Silikon-Wischblättern und einem Einfüllschacht mit zwei Öffnungen. Die Komponenten des Entsafters bestehen aus Edelstahl und BPA/BPS-freiem Kunststoff.

Daneben erhält der Kunde noch eine Saftkanne und einen Tresterauffangbehälter. Beide Gefäße bestehen aus Boro-silikat¬glas. Zudem werden insgesamt drei Siebe mitgeliefert: Ein feines, ein großes und eins für die Sorbet-Herstellung. Zusätzlich befinden sich noch ein Stopfer und eine kleine Reinigungsbürste im Lieferumfang.

Bedienung

Vor der Saftproduktion muss der Tresterregler auf CLOSE eingestellt werden, um eine höchstmögliche Saftausbeute zu erhalten. Wenn die Saftauslassklappe geschlossen ist, vermischt das Gerät die Säfte verschiedener Lebensmittel in der Safttrommel direkt miteinander, bevor der Saft in den Saftbehälter gelangt. Anschließend wird der zentrale AN-AUS-REV-Schalter eingeschaltet. Die zerkleinerten Zutaten können nun (mit Hilfe des Stopfers) in den Entsafter gegeben werden. Besonders faserige Gemüsesorten sollten vorab in ein oder maximal zwei Zentimeter große Stücke geschnitten werden.

Beim Einfüllen ist die Menge der Zutaten zu beachten. Damit der Motor nicht blockiert, dürfen nicht zu viele Lebensmittel auf einmal der Safttrommel zugeführt werden. Während der Nutzung sollte der Tresterregler nach etwa 400 ml auf die mittlere Stufe gestellt werden. Das verhindert eine zu große Tresteransammlung in der Safttrommel, was zu einem erhöhten Druck führen kann. Sollte die Safttrommel doch einmal verstopfen, sorgt die REV-Taste für Abhilfe. Die Pressschnecke dreht sich daraufhin in die entgegengesetzte Richtung und befördert die Zutaten wieder nach oben, um den Druck aus der Trommel zu nehmen.

Die Einstellung des Tresterreglers auf die mittlere Position empfiehlt sich auch bei der Herstellung von klaren Säften. Ist die Safttrommel voll, wird der Saft durch die Saftauslassklappe in den entsprechenden Behälter gefüllt. Diese wird anschließend wieder verschlossen. Trester tritt keiner mehr aus, wenn alles Zutaten entsaftet sind. Nun kann der Zentralschalter wieder auf OFF gestellt werden.

Reinigung

Um eine möglichst einfache Reinigung zu erzielen, sollte der Entsafter direkt im Anschluss an jede Nutzung gesäubert werden. Sind die Lebensmittelreste erst einmal festgetrocknet, wird die Reinigung sehr mühselig.

Um die Komponenten des Entsafters zu reinigen, werden diese mit wenigen Handgriffen auseinandergebaut. Einfüllschacht und Safttrommel werden vom Motor getrennt und im Spülbecken mit Hilfe von klarem Wasser und der Reinigungsbürste gesäubert. Um die Safttrommel anschließend gründlich auszuspülen, wird der Tresterregler auf OPEN gestellt. So werden auch die Öffnungen von möglichen Rückständen befreit. Dabei darf auch die Unterseite der Safttrommel nicht ausgelassen werden. Auch die Siebe werden mittels Bürste und klarem Wasser gereinigt. Vor dem erneuten Zusammenbau müssen alle Bestandteile vollständig getrocknet sein.

Qualität des Saftes

Kommen wir nun zu der wohl wichtigsten Frage: Wie gut ist der Saft? Durch die langsame Pressung bleiben annähernd alle Nährstoffe enthalten. Der Entsafter arbeitet mit maximal 43 Umdrehungen pro Minute äußerst schonend und es kommt bei der Herstellung von klaren, grünen Säften nur zu einer sehr geringen Schaumbildung. Für diese Art von Säften (beispielsweise auf Basis von Staudensellerie, Salaten und Petersilie) ist der EUJ-828 bestens ausgelegt. Allerdings kann es vorkommen, dass größere Teile von Blattgrün an der Pressschnecke haften bleiben und entfernt werden müssen.

Sämtliche Sorten von Frucht- und Gemüsesäfte können ebenfalls mit dem EUJ-828 produziert werden. Auch hier liegen eine geringe Schaumbildung und eine hohe Saftausbeute vor. Um die Konsistenz des Saftes nach Belieben anzupassen, wird der Tresterregler nach Wunsch positioniert. Dadurch gelangen mehr oder weniger Pflanzenfasern in den Saft.

Durch das Einsetzen des groben Siebes erhalten Sie cremige Smoothies. Die Saftausbeute ist auch bei Kurkuma und Ingwer erstaunlich hoch. So können auch hieraus angenehm scharfe Säfte hergestellt werden, welche klar und dünnflüssig sind. Diese Konsistenz wird auch für Sauerkrautsaft erzielt. Durch die schonende Verarbeitung bleiben in diesem Saft auch die im Sauerkraut befindlichen probiotischen Kulturen erhalten.

Was kann man mit dem Sana Juicer EUJ-828 entsaften und zubereiten?

Bei der Herstellung von hochqualitativem Saft hört es noch nicht auf. Auch die Herstellung von Nussmilch ist kein Problem. Für diese pflanzliche Alternative zu Kuhmilch können beispielsweise zuvor in Wasser eingeweichte Haselnüsse oder Mandeln in den Entsafter gegeben werden. Vorher wird der Tresterregler auf CLOSE gestellt und das feine Sieb eingesetzt. Zudem lassen sich auch Sorbets schnell selbst herstellen. Für ein Sorbet werden die leicht angetauten Früchte einfach eingefüllt und die Masse kann nach kurzem Verrühren direkt serviert werden. Es ist allerdings zu beachten, dass die Fruchtstücke eine Größe von zwei Zentimetern nicht überschreiten.


Sana Juicer EUJ-828 in Rot-Metallic - Vertikaler Slow Juicer...

» Hier bei Amazon kaufen