Seit nunmehr 70 Jahren produziert das in England gegründete Unternehmen Kenwood elektrische Küchen-Kleingeräte, die für ihre Qualität, formschöne Gestaltung und ihre einfache Handhabung bekannt sind. Zu ihnen zählt auch der Zentrifugalentsafter JE 850, der in den Küchen vieler Haushalte zur Grundausstattung gehört.

Technische Daten

  • Entsaftertechnik: Zentrifuge
  • Umdrehungen pro Minute: keine Angaben
  • Einfüllöffnung ø:  8,5 cm (XXL)
  • Leistung: 1500 Watt
  • Geschwindigkeitsstufen: 2
  • BPA-frei: keine Angaben
  • Saftbehälter Kapazität: 1,5 l
  • Tresterbehälter Kapazität : 3 l
  • Tropf-Stopp-System: ja
  • Kabelstaufach,-aufwicklung: ja
  • Spülmaschinenfeste Teile: ja
  • Materialien: Edelstahl-Gehäuse, Kunststoff (Saftkanne- & Tresterbehälter)
  • Gewicht: 5,3 kg
  • Maße (B x T x H): 36 x 21 x 40 cm

Ausstattung und Aufbau

Der für die Herstellung frischer Obst- und Gemüsesäfte entworfene Kenwood JE 850 besteht aus einem Hauptkörper aus Edelstahl sowie aus zwei Behältern aus hochwertigem Kunststoff: ein Tresterbehälter und eine Saftkanne. Er verfügt in seiner Antriebseinheit über einen leistungsstarken 1.500 Watt Motor, der seine Kraft in zwei regelbaren Geschwindigkeitsstufen entfaltet. Abnehmbar darüber befindet sich der Filterhalter mit einem patentierten Anti-Tropf-Auslauf. Im Halter findet der zur Reinigung entnehmbare Filter bzw. Sieb Platz. Der Halter wird mit einem Deckel verschlossen, in dem ein für die Aufnahme von Obst oder Gemüse vorgesehener Einfüllschacht eingearbeitet ist. Die Einfüllöffnung ist mit 8,5 cm besonders groß, sodass auch ganze Äpfel bzw. halbe Äpfel (falls zu groß) direkt rein passen, ohne vorgeschnitten werden zu müssen. Ein zylindrisch geformter Stopfer hilft dabei Obst und Gemüse in den Einfüllschacht nach unten zu schieben. An die Rückseite des Kenwood wird der Tresterbehälter angedockt. Vor dem Auslauf wird die Saftkanne mit dem als Schaumtrenner gearbeiteten Deckel positioniert. So entsteht ein etwa 40 Zentimeter hohes hochwertiges Küchengerät, das sich durchaus als Blickfang für die Küche anbietet und eine Standfläche von 36 x 21 Zentimeter beansprucht.

youtube Video von Kenwood Global: Vorstellung des Kenwood EXCEL Juicer JE850

Funktion und Leistungsfähigkeit

Zentrifugalentsafter wie der Kenwood JE 850 eignen sich prinzipiell für das Entsaften größerer Mengen an Obst und Gemüse. Die Saftkanne umfasst ganze 1,5 Liter. Die entsprechend der Bedienungsanleitung vorbereiteten Früchte und Knollen werden mit einer Art Reibscheibe zunächst zerkleinert und dann in einer Zentrifuge durch ein Sieb, beziehungsweise einen Filter geschleudert. Dieser Vorgang ist durchaus mit dem Schleudervorgang in einem Waschautomaten zu vergleichen, wobei hier statt Wasser aus der Wäsche der Saft von den festen Pflanzenbestandteilen getrennt wird. Dabei wird mit der Anwendung der Apex-Technologie eine besonders wirksame Methode zum Entfernen des Tresters eingesetzt. Saft und Trester werden dabei in zwei unterschiedlichen Behältnissen aufgefangen. Dadurch kann man den Trester zwischendurch leeren.

Ein patentiertes Anti-Tropf-System sichert eine saubere Saftabfüllung. Dabei wird der Anti-Tropf-Ausguss vor dem Entsaften so auf den Filterhalter gedreht, dass das Entsaftungssymbol mit dem Tropfen nach oben zeigt. Nach dem Entsaften wird der Ausguss so gedreht, dass das Anti-Tropf-Symbol nach oben weist.

Der Vorgang des Entsaftens läuft in einer relativ kurzen Zeit bei hohen Umdrehungsgeschwindigkeiten ab, wobei der Saft viel Luftkontakt hat und Schaum bildet. Diese in allen Zentrifugalentsaftern zu beobachtende Erscheinung führt zu einer gewissen Qualitätsminderung der hergestellten Obst- und Gemüsesäfte (im Vergleich zu Slow Juicern), da sich vor allem der Vitamingehalt und die Wirksamkeit sekundärer Pflanzenstoffe im Kontakt mit Luftsauerstoff verringern.

Für welches Pressgut geeignet?


Harte Früchte- und Gemüsesorten (z.B. Rote Beete, Apfel, Karotten, Sellerie)

Weiche Früchte- und Gemüsesorten (z.B. Tomaten)

Sehr weiches Beerenobst (Johannisbeeren, Himbeeren, Trauben)

Ananas (verstopft das Sieb)

Blattgemüse (Blattpetersilie / Spinat), Kräuter

Weizengras

Stärkehaltige Früchte: Bananen, Papayas, Avocados, Feigen und Mangos

Bedienung und Reinigung des Kenwood-Entsafters

Der robuste, mit einem Vollmetallgehäuse hergestellte, Kanwood JE 850 besitzt eine auf rutschfesten Füße basierende hohe Standfestigkeit. Seine Saftausbeute bei hartem Obst und Gemüse ist als gut zu bezeichnen und kann sich mit der seiner zahlreichen Konkurrenten erfolgreich messen. Aus 1 kg Äpfel erhält man 530 ml Saft und aus 1 kg Tomaten 650 ml Saft [1].

Das zum Entsaften vorgesehene Obst und Gemüse sollte vorher gründlich gewaschen werden. Festeres, beziehungsweise härteres Füllgut wie beispielsweise Äpfel oder Wurzelgemüse sollte mit der Geschwindigkeitsstufe 2, weicheres wie Tomaten oder Kiwis mit der Stufe 1 bearbeitet werden. Dabei kommt es der Saftausbeute zugute, wenn jeweils kleinere Mengen in den Füllschacht gegeben werden, die relativ langsam mit dem Stopfer nachgedrückt werden. Auf das Entsaften weicher Beeren oder von Bananen sollte man grundsätzlich verzichten, da diese im Ergebnis der vorherrschenden hohen Zentrifugalkräfte größtenteils zu einer Art Mus, der im Trester landet, verarbeitet werden. Für deren Entsaften sind Slow Juicer wesentlich besser geeignet.

Hinweise für die weitere Zubereitung des Füllguts, wie Schneiden, Schälen und Entkernen einzelner Gemüse- und Obstsorten kann man der Bedienungsanleitung entnehmen.

Die Bedienung an sich ist sehr einfach: Man schaltet den Entsafter ein und drückt das Füllgut mit dem Stopfer nach unten. Die Höchstmenge, die auf einen Rutsch entsaftet wird, sollte 2 kg nicht übersteigen und das Gerät sollte nicht länger als 2 Minuten am Stück betrieben werden. Ein automatisches Sicherheits-Blockiersystem sorgt für die Abschaltung des Gerätes, wenn einer der zwei Sicherheitsbügel nicht richtig verschlossen ist.

Die Reinigung des Siebs (Filters) lässt sich an besten unter fließendem Wasser unter vorsichtiger Zuhilfenahme der im Lieferumfang enthaltenen Reinigungsbürste durchführen. Die Antriebseinheit darf nicht ins Wasser getaucht werden und sollte mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Alle weiteren Teile sind spülmaschinenfest und können bei Temperaturen unter 50° C maschinell gereinigt werden.

Kritikpunkte

Man sollte sich vor dem Kauf bewusst sein, dass der Kenwood JE 850 zu der Gruppe der Zentrifugalentsafter gehört, für die eine hohe Betriebslautstärke charakteristisch ist, im Gegensatz zu den Slow Juicern. Das ETM Magazin hat in seinem Vergleichstest die Lautstärke dieses Modells schlechter bewertet als bei vielen anderen Modellen, wie z.B. dem Philips Avance HR1870/00 (der Vorgänger von Philips HR1871/10) und dem Gastroback Design Multi Juicer Digital 40138 [1]. Die Betriebsgeräusche des JE 850 Entsafters kann man sich in diesem Video anhören. Diese erinnern sehr an einem Rasenmäher.

Vorliegende Kundenmeinungen enthalten nur wenige kritische Hinweise. Sie betreffen das manchmal nicht ganz dicht schließende Anti-Tropf-System, sowie die Reinigung. Besonders die Reinigung des Siebs ist relativ aufwendig und erfordert Geduld, da die abgesetzten Fasern aus den Sieb-Löchern mit einer Bürste entfernt werden müssen. Wenn man diese Arbeit jedoch sofort nach dem Entsaften erledigt, ist es einfacher, da die Reste noch nicht in den Löchern eingetrocknet sind.

Ein wenig gefährlich ist zudem die Tatsache, dass die Sieb-Reibe per Hand erreichbar ist, da die Klingen der Reibe sehr scharf sind.

Vor- und Nachteile im Überblick


Vorteile

  • XXL-Einfüllöffnung
  • schnelles Entsaften großer Mengen
  • spülmaschinenfeste Einzelteile
  • standfest
  • einfache Bedienung
  • hochwertig verarbeitetes Gerät



Nachteile

  • aufwendige und umständliche Reinigung, vor allem wegen Sieb
  • nicht ganz dicht schließendes Anti-Tropf-System
  • laut, da Zentrifugalentsafter
  • Sieb-Reibe per Hand erreichbar
  • schwach beim Entsaften von Beerenobst


Fazit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Kenwood JE 850 ist trotz einiger Schwachpunkte als Gut zu bewerten. Design und Material überzeugen ebenso, wie seine einfache Bedienung, seine Standfestigkeit und sein Leistungspotenzial. Seine Schwäche bei der Entsaftung von besonders weichem Obst sowie die hohe Lautstärke haben ihre Ursache im allgemeingültigen Arbeitsprinzip der Zentrifugalentsafter. Als Ausgleich für die Nachteile liegt der Preis in einem angemessenen Rahmen. Wer nicht so ganz von diesem Modell überzeugt ist, kann sich hier die aktuellen Entsafter Testsieger ansehen.

Quellen:

[1] etm-testmagazin.de 09/ 2012: Entsafter im Vergleich; Note „gut“ (89,1%) für den Kenwood JE 850 Entsafter
[2] Stiftung Warentest 08/2013: Note „Gut“ 2,2 für den Kenwood JE 850 Entsafter im Entsafter Test
[3] www.testberichte.de / Kundenbewertungen bei Amazon: https://www.amazon.de/Kenwood-Entsafter-Liter-1500-Watt/dp/B0042HYIPU


Kenwood JE 850 Entsafter, 3 Liter / 1500 Watt / 2,5 Kg...

» Hier bei Amazon kaufen