Technische Daten

  • Entsafter-Typ: Slow Juicer – vertikal
  • Entsaftertechnik: Press-Schnecke
  • Umdrehungen pro Minute: 60 U/min
  • Einfüllöffnung ø: 7,5 cm
  • Leistung: 240 Watt
  • Maximaler Dauerbetrieb: 15 min
  • Pressdruck / Geschwindigkeit einstellbar: nein
  • BPA-frei: keine Angaben
  • Fassungsvolumen Saftbehälter: ca. 1 l
  • Auslauf-Stopp: ja, Verschluss
  • Materialien: Kunststoff-Gehäuse, Edelstahl-Sieb
  • Spülmaschinengeeignet: nein
  • Gewicht: ca. 7 kg
  • Maße (B x T x H): 33 x 27 x 48 cm

Entsafter ist nicht gleich Entsafter. Im Gegensatz zu Zentrifugalentsafter überzeugen Slow Juicer allgemein durch eine schonendere Saftzubereitung und höhere Ausbeute an Vitalstoffen. Zu diesen zählt auch der CASO SJW450. In diesem Artikel werden Eigenschaften, so wie Vor- und Nachteile des CASO Slow Juicers unter die Lupe genommen.

Verarbeitung und Ausstattung des CASO SJW450 Slow Juicers

Der SJW450 Slow Juicer des Herstellers CASO ist in seinem Aufbau und Leistung dem teureren Kuvings Whole Slow Juicer B6000S sehr ähnlich. Vor allem die großzügige Einfüllöffnung von 7,5 cm, mit der auch größere Obst- und Gemüsestücke eingefüllt werden können, ist eine Gemeinsamkeit, die selten bei Slow Juicern zu finden ist. Allerdings gibt es Unterschiede in der Größe und dem Gewicht der beiden Geräte. Während der Kuvings eine Fläche von nur 22,8 x 20,8 cm einnimmt, ist der CASO Entsafter weniger kompakt mit seinen 33 x 27 cm. Auch ist der CASO SJW450 mit seinen 7 kg recht schwer (um ca. 0.6 kg schwerer als der Kuvings). Für Menschen, die keinen festen Platz für das Gerät haben und es ständig aus dem Schrank rausholen müssen, ist dies etwas nachteilig. Allerdings sorgt das hohe Gewicht des CASO Entsafters für eine höhere Stabilität, die durch vier gummierte Füße an der Unterseite des Geräts noch verstärkt wird.

Der CASO SJW450 Slow Juicer ist mit zwei Mikrosieben aus Edelstahl für die Zubereitung von Säften und Smoothies ausgestattet. Zudem gibt es einen zusätzlichen Sorbet-Einsatz. Die beiden mitgelieferten Saft- und Tresterbehälter fassen jeweils einen Liter und lassen sich platzsparend aufeinanderstapeln. Zum restlichen Lieferumfang gehören ein Stopfer, eine Reinigungsbürste sowie die leicht verständliche und gut bebilderte Bedienungsanleitung.

Bedienung

Die Verwendung des CASO SJW450 Slow Juicer ist denkbar einfach. Der Entsafter besteht aus folgenden Einzelteilen, die zunächst zusammengesetzt werden:

  1. Motorblock
  2. Saftbehälter
  3. Orangener Rotationswischer
  4. Sieb
  5. Pressschnecke
  6. Einfüllschacht
  7. Stopfer
  8. Tresterbehälter für Reste
  9. Auffang-Behälter für Saft

Durch Markierungen an den einzelnen Teilen ist der Aufbau schnell erledigt. So sind der Saftbehälter und das Sieb mit roten Punkten versehen. Das Sieb wird so in dem Saftbehälter platziert, dass die roten Punkte übereinander liegen. Und damit die Einsätze nicht verwechselt werden, sind auch diese beschriftet.

Nun wird das gewünschte Obst oder Gemüse in den Einfüllschacht gegeben. Der Hersteller gibt an, dass ganzes Obst in die Einfüllöffnung gegeben werden kann. In der Praxis ist es jedoch so, dass hartes und größeres Obst und Gemüse, wie Äpfel, Birnen und Möhren, in grobe Stücke zerteilt werden müssen. Denn die Einfüllöffnung hat zwar einen Durchmesser von 7,5 cm, allerdings wird dieser durch eine 34 mm tiefe Führung etwas verkleinert, sodass man keine ganzen Äpfel einfüllen kann, sondern diese halbieren oder vierteln muss.

In Form einer Sicherheitsfunktion läuft das Gerät nur, wenn der Deckel ordnungsgemäß verschlossen ist. Durch Betätigen eines Kippschalters wird der Entsafter gestartet und die Lebensmittel werden mit einer Press-Schnecke sanft zerdrückt. Der Saft und der Trester laufen nun über getrennte Öffnungen in die vorgesehenen Behälter. Falls nötig, kann die Füllung mittels der Reverse-Funktion nochmals zurück durch die Presse geleitet werden. Vor allem bei größeren Stücken kann es schon einmal vorkommen, das dies nötig ist. Indem der Kippschalter gedrückt gehalten wird, wird die Funktion ausgeführt.

Ein kleiner Kritikpunkt hier ist die vom Hersteller angegebene kurze maximale Betriebsdauer von 15 Minuten. Das bedeutet: bei längerem Betrieb könnte der Entsafter etwas warm werden. Bei den meisten anderen Slow Juicern wie z.B. dem Kuvings Whole Slow Juicer oder dem Hurom HE-Series Slow Juicer ist die maximale Betriebsdauer doppelt so lang (30 min).

Leistung und Saftausbeute

Der CASO SJW450 Slow Juicer wird über einen 240 Watt Motor betrieben und ist somit genauso leistungsstark wie der Kuvings Whole Slow Juicer B6000S. Der Saft ist bereits nach wenigen Minuten gepresst: z.B. werden 1 kg Äpfel in unter 3 Minuten entsaftet. Gleichzeitig überzeugt er durch ein leises Arbeiten, sodass auch bei längerer Verwendung keine unangenehme Geräuschkulisse entsteht. Mit gerade einmal 60 Umdrehungen pro Minute wird das Obst und Gemüse schonend mithilfe der Press-Schnecke zerkleinert. Die Saftausbeute ist bei hartem Pressgut recht hoch: 1 kg Äpfel ergeben 655 ml Saft und 1 kg Karotten 515 ml Saft. Bei weichen und  flüssigkeitshaltigen Lebensmitteln wie Tomaten ist der Trester allerdings feucht, was darauf hindeutet, dass nicht der ganze Saft herausgepresst wird.(Quelle: [1])

Was kann mit dem CASO SJW450 Slow Juicer entsaftet werden?

Mit dem CASO SJW450 Slow Juicer können weiches und hartes Obst, Gemüse, Beeren und sogar Kräuter und Blattgemüse zu Säften verarbeitet werden. Aufgrund der langsamen und schonenden Zerkleinerung bleiben wichtige Vitamine, Antioxidantien und Mineralstoffe erhalten. Zudem bildet sich weniger Schaum und der Saft trennt sich nicht in seine Bestandteile, wie es des Öfteren bei Säften aus Zentrifugalentsaftern zu beobachten ist. Auch kleinere Stückchen, Fasern und Fruchtfleisch gelangen durch die feinen Siebe nicht in den Saft [1]. Aus gefrorenen Früchten kann mithilfe des Sorbet-Einsatzes ein leckeres Sorbet zubereitet werden.


Harte Früchte- und Gemüsesorten (z.B. Rote Beete, Apfel, Karotten, Sellerie)

Weiche Früchte- und Gemüsesorten (z.B. Orangen, Ananas, Salatgurke, Zucchini, Beeren)

Faseriges Gemüse (Ananas)

Blattgemüse wie Blattpetersilie und Spinat, Kräuter

Weizengras

Stärkehaltige Früchte: Bananen, Avocados

Quitten

Reinigung

Der CASO SJW450 Slow Juicer ist leicht per Hand und der mitgelieferten Bürste zu reinigen. Dafür wird er wieder in seine Einzelteile zerlegt. Am besten gelingt die Reinigung unter laufendem Wasser. Da manches Teil etwas scharfkantig ist, ist Vorsicht geboten. Außerdem ist es ein wenig zeitintensiver alles gründlich sauber zu bekommen im Vergleich zu horizontalen Slow Juicern wie z.B. der Oscar Neo DA-1000 bzw. Bionika DA-1000. Aber man ist schneller fertig als mit der Reinigung eines Zentrifugalentsfaters. In die Spülmaschine können die Teile nicht gegeben werden.

Vor- und Nachteile im Überblick


Vorteile

  • schonendes Entsaften
  • einfache Bedienung
  • hohe Saftausbeute bei hartem Obst und Gemüse
  • große Einfüllöffnung im Vergleich zu anderen Modellen
  • solide und stabil
  • einfache Reinigung
  • leise 
  • Top Preis-Leistungsverhältnis



Nachteile

  • weniger gut für flüssigkeitshaltige Zutaten wie Tomaten
  • trotz großer Einfüllöffnung muss vorgeschnitten werden
  • sehr kurze maximale Betriebsdauer von 15 min
  • hohes Gewicht


Quellen

[1] Entsafter Test von ETM-Testmagazin – Ausgabe Heft 07/2016: Note „Gut“ (88,75%) für den CASO SJW450 Slow Juicer

Fazit

Der qualitativ hochwertige CASO SJW450 Slow Juicer ermöglicht ein schonendes und geräuscharmes Entsaften von Obst und Gemüse. Die Ausbeute ist vor allem bei harten Lebensmitteln hoch. Dank verschiedener Einsätze ist die Zubereitung auch von Smoothies und Sorbet möglich. Und durch eine leichte Bedienbarkeit und hohe Leistungsfähigkeit sind die frischen und gesunden Getränke im Nu zubereitet. Lediglich flüssigkeitshaltige Zutaten wie Tomaten liefern eine niedrigere Saftausbeute. Natürlich gibt es auch bessere Saftpressen, aber diese kosten auch mehr. Somit kann man den CASO SJW450 als einer der besten Slow Juicern in seiner Preisklasse bezeichnen. Weitere empfehlenswerte Entsafter sind auf unsere Entsafter Test Seite aufgelistet.