Karotten- oder Möhrensaft wird oftmals vollkommen unterschätzt. Seine positiven Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden sprechen für sich. Besonders wenn Sie unter einem geschwächten Immunsystem oder an einer Augenerkrankung leiden, trägt die Einnahme von Karottensaft zur Abwehrstärkung und Minderung der Probleme bei. Unreine Haut ist ein weiterer Bereich, der durch den vitaminreichen Saft gebessert werden kann. Beim regelmäßigen Verzehr von Karottensaft ist jedoch die richtige Verwendung zu beachten.

Die Nährwerte und deren Eigenschaften

Laut offiziellen Nährwerttabellen enthalten 100 ml frisch gepresster Karottensaft 437 µg (Mikrogramm) Vitamin A, bis zu 3 mg Vitamin C, 2,1 mg Beta Carotin, sowie kleinere Mengen der Vitamine PP, B1, B2 und E. Zudem sind Eisen, Phosphor, Natrium, Kalium, Magnesium und Kalzium enthalten.

Vitamin A wird vom Körper für viele Vorgänge gebraucht. Auf diese Eigenschaften des Karottensaftes wird im nächsten Absatz genauer eingegangen. Vitamin C wird vom Immunsystem des menschlichen Körpers benötigt. Mit dessen Hilfe wird die Immunität aufrecht erhalten. Die Vitamine PP und B2 wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus, während Vitamin B2 neben Vitamin A zusätzlich die Sehkraft stärkt. Das Vitamin B1 wird für die korrekte Funktion von Gehirn und Nervensystem benötigt. Vitamin E schließlich sorgt für gesunde Zellen und ist für die Synthese der Hormone zuständig. Karottensaft enthält etwa 3-mal mehr dieses wertvollen Vitamins als vergleichbare Rübensäfte.

Karottensaft – Die Vitamin A Bombe

Nach dem Vitamin C Gehalt ist Vitamin A der zweitgrößte Bestandteil des Karottensaftes. Er enthält 437 µg, das entspricht 0,437 mg. Diese Zahl mag klein klingen, doch die Konzentration von Vitamin A ist im Vergleich zu anderen Säften und Lebensmitteln ausgesprochen hoch.

Vitamin A kann sich bei folgenden Erkrankungen, Problemen und Sachverhalten als hilfreich erweisen:

  • Sehschwächen kann vorgebeugt werden
  • Eine Magenübersäuerung kann abnehmen
  • Die Leber wird gereinigt
  • Trägt zum gesunden Zahnschmelz bei Erwachsenen bei
  • Fördert die Entwicklung der Zähne bei Kindern
  • Verhilft zu einer gesunden Haut
  • Vermindert trockene Haut
  • Fördert das Wachstum des Knochenbaus
  • Gut für Schwangere, Stillende und Kinder
  • Sorgt für gesunde Schleimhäute

Karottensaft und Antioxidantien

Karottensaft enthält viele Antioxidantien, wie Vitamin C, Phenolsäuren und Carotinoide, die das Krebsrisiko senken und den Alterungsprozess verlangsamen. Außerdem können sie bei der Behandlung von Ekzemen unterstützen. Auch gegen Dermatitis und zum Stressabbau eignet sich die Einnahme von Karottensaft. Besonders bei Rauchern ist die Aufnahme von Vitamin C durch das Nikotin gehemmt. Der Karottensaft führt dem Körper das erforderliche Vitamin wieder zu.

Gerade bei Frauen kann eine jung erhaltende Reaktion durch das regelmäßige Trinken von Karottensaft beobachtet werden. Der Körper wirkt jünger und gesünder.

Bei Unfruchtbarkeit wird Männern ebenfalls Karottensaft empfohlen, da dieser zur Stärkung der Leber und zur Regulation des Stoffwechsels führt und dadurch die Spermienqualität verbessert.

Nebenwirkungen

Wenn Sie an Diabetes, Durchfall, einer Darmerkrankung oder einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse leiden, sollten Sie die Einnahme von Karottensaft unterlassen.

  • Karottensaft hat zwar einen niedrigen Glykämischen Index von 40, jedoch pur und in größeren Mengen getrunken, könnte es zu negativen Effekten für den Insulinspiegel kommen. Daher sollten Diabetiker beim Entsaften die Karotten immer mit einem Gemüse mit niedrigerer glykämischer Last mischen.
  • Der Saft hat außerdem eineine leicht abführende Wirkung und ist somit für Menschen, die öfter eine Magenverstimmung und Durchfall haben nicht zu empfehlen. Durch die abführende Wirkung kann es zu einer Belastung des Darms kommen.
  • Manche Menschen haben von Natur aus eine Unverträglichkeit gegen Karottensaft. In diesem Fall sollten Sie die Einnahme strikt vermeiden.
  • Wird der Saft in zu hohen Dosen konsumiert, kann sich die Haut gelblich färben. Ebenfalls können Schwächegefühle, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schläfrigkeit auftreten. Bei solchen Symptomen muss die Einnahme des Karottensaftes sofort eingestellt werden. Grundsätzlich sollte man nicht nicht mehr als 1 Glas Karottensaft pro Tag trinken, um auf der sicheren Seite zu bleiben.

Was ist beim Trinken von Karottensaft zu beachten?

  1. Die wichtigste Regel bei der Einnahme von Karottensaft ist das Hinzufügen von etwas Fett. Dabei kann es sich um Oliven- oder Pflanzenöl handeln. Wird der Saft ohne Fett getrunken, ist er für den Körper unverdaulich, da sowohl Vitamin A als auch Vitamin E fettlöslich sind und erst durch die Zugabe von Fett gespalten werden können. Jeweils 1 Esslöffel Fett sollte einer Menge von ca. 250 ml Saft zugefügt werden.
  2. Verfärbt sich die Gesichtshaut gelblich, muss eine Einnahmepause erfolgen, bis sich die Haut wieder normalisiert. Die Dosis sollte dann beim nächsten Mal unbedingt herabgesetzt werden.
  3. Der frisch gepresste Saft sollte möglichst nicht lange lagern. Bereits nach einer Stunde Lagerung verlieren die enthaltenen Vitamine ihre Wirkung. Die beste Wirkung entfaltet sich beim Trinken auf nüchternen Magen am Morgen oder eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit.
  4. Schwangeren und Stillenden wird generell ein Glas Karottensaft pro Tag empfohlen. Allerdings sollten Schwangere in dem ersten Schwangerschaftsdrittel vorsichtshalber auf den Saft verzichten. Kinder können den Saft, in Absprache mit dem Kinderarzt, ab einem Alter von 7 Monaten zu sich nehmen. Dabei muss er in einem Verhältnis von 1:1 mit Wasser verdünnt werden.

Fazit

Karottensaft ist gesund. Besonders frisch gepresst enthält er wertvolle Vitamine in hoher Konzentration. Er fördert die Verdauung, verbessert allgemein den gesundheitlichen Zustand und sorgt für ein jugendliches Aussehen und eine gesunde Haut. Wie bei allen Nahrungsmitteln, die uns Mutter Natur schenkt, kommt es auch beim Karottensaft auf die Dosis an. Da jeder Mensch unterschiedlich ist, muss diese Dosis ausprobiert werden. Die Anzeichen einer Überdosierung sind jedoch leicht ersichtlich. Es entstehen bei der Beachtung zur richtigen Einnahme keinerlei bleibende Schäden. Durch die korrekte Zuführung von frischem Karottensaft können alle seine Vorteile in vollen Zügen genossen werden.