Kokos-Dattel-Pralinen oder auch Kokos-Dattel-Bällchen genannt, werden normalerweise mit einem Hochleistungs-Mixer hergestellt. Wenn man jedoch bereits einen Entsafter zu Hause hat und dieser die geeigneten Zusätze mitliefert, dann braucht man keinen Mixer für diese leckeren und gesunden Snacks. Beispiele für geeignete Entsafter sind der Oscar Neo und der Bionika Entsafter DA-1000. Anstelle des Saftsiebs wird am Entsafter für dieses Rezept ein Zerkleinerungssieb auf die Press-Schnecke eingesetzt und am Ende eine runde Zerkleinerungsdüse.

Um mit einem Entsafter Kokos-Dattel-Pralinen herzustellen, müssen zunächst die Mandeln (und alle anderen Arten von Nüssen, die man benutzt) vorher über  Nacht in Wasser eingeweicht werden. Ich benutze immer Mandeln, Cashewnüsse und getrocknete Datteln, die ich mit dem Entsafter zu einer Nussmasse zerkleinere und vermische, und natürlich Kakao. Aus dieser Nussmasse forme ich Bällchen und wälze sie in Kokosnussraspeln. Dann stelle ich sie für ein paar Stunden im Kühlschrank und schon ist der super gesunde und himmlisch schmeckende Snack fertig.

Die Bällchen sind in nur 10 Minuten fertig (dazu kommt noch die Reinigung des Entsafters). Man kann sie auf Geburtstagsfeiern und Kinderpartys anbieten, oder einfach an gemütlichen Fernsehabenden verkosten und sich selbst was Gutes tun. Bei diesen süßen Leckereien braucht man wirklich kein schlechtes Gewissen zu haben, dass unnötige Zusatzstoffe, raffinierter Zucker, Palmfett oder Glukosesirup drin ist. Alles Natur pur, schonend verarbeitet und reich gesunden und sättigenden Nährstoffen. Ich würde den Slow Juicer jederzeit einem Mixer für solche Rezepte vorziehen, da ein Mixer mit ca. 25.000 – 35.000 Umdrehungen pro Minute arbeitet und das ist alles andere als schonend. Empfehlenswerte Slow Juicer Modelle findet ihr auf unsere Entsafter Test Seite.